Verstehen Sie, wie Schwindel mit Yoga behandelt werden kann

Was ist Schwindel?

Schwindel ist eine Art Schwindelsymptom, das durch ein Gefühl des Drehens und Ungleichgewichts aufgrund einer Störung des Gleichgewichts und Gleichgewichts im Gehirn gekennzeichnet ist. Es betrifft das Innenohr, den Bereich, der die Bewegungsrichtungen überwacht, die sich aus Kalzium- oder Flüssigkeitsansammlungen oder sogar einem Virus ergeben. Es ist jedoch erwiesen, dass bestimmte Yoga-Haltungen das Gleichgewicht verbessern und das Nervensystem stimulieren, wodurch Schwindel endgültig aus dem System entfernt wird.

Ursachen und Symptome

Schwindel tritt hauptsächlich auf, wenn das Innenohr nicht ausreichend durchblutet wird. Viren, wie sie die gewöhnliche „Erkältung“ oder „Grippe“ verursachen, können das Innenohr und seine Nervenverbindungen zum Gehirn angreifen, was ebenfalls zu schwerem Schwindel führen kann. Jeder Schaden oder Schaden am Schädel kann verheerenden Schwindel mit Übelkeit und Hörverlust verursachen. Bestimmte Lebensmittel oder luftgetragene Partikel (wie Staub, Schimmelpilze, Pollen, Hautschuppen usw.), auf die man auch allergisch reagiert, kann das Symptom ebenfalls auslösen.

Erkrankungen der Nerven wie Multiple Sklerose, Syphilis, Tumore usw. kann auch das Gleichgewicht beeinflussen.

Warum sind Yoga-Haltungen vorteilhaft für die Schwindelbehandlung?

Es werden Haltungen gewählt, die das Nervensystem und die Gleichgewichtszentren im Innenohr aktivieren sowie Fokus und Konzentration aufbauen. Sie haben auch eine direkte Wirkung auf das sympathische Nervensystem und helfen, die Durchblutung des Kopfes und anderer Körperteile zu verbessern. Ein gesunder, reiner Blutfluss zu den Gehirnzellen ist die Essenz des Prozesses bei der Heilung von Schwindel. Yoga-Asanas, die das Nervensystem stimulieren und das Blut reinigen, das zum Gehirn gelangt, sind optimal als Therapie.

Die Yoga-Übungen, die speziell für Schwindelpatienten von Vorteil sind:

Es werden Körperhaltungen gewählt, die das Nervensystem und die Gleichgewichtszentren im Innenohr aktivieren sowie Fokus und Konzentration aufbauen. Diese einfachen Übungen zur Überwindung von Schwindel wirken sich auch direkt auf das sympathische Nervensystem aus und verbessern die Durchblutung des Kopfes und anderer Körperteile.

  1. Shanmukhi Mudra
  2. Nadi Shodhan Pranayama
  3. Salamba Sirsasana
  4. Halasana
  5. Paschimottanasana
  6. Shavasana
1

Shanmukhi Mudra

Diese Praxis beruhigt das Gehirn und das Nervensystem und kann bei der Vorbeugung und Verringerung von Angstzuständen, Irritationen oder Wut hilfreich sein. Es entspannt und verjüngt die Augen und die Gesichtsnerven und Gewebe.

2

Nadi Shodhan Pranayama

Dieser Prozess reinigt das Blut und die Atemwege. Die tiefere Atmung reichert das Blut mit Sauerstoff an, stärkt die Atemwege und gleicht das Nervensystem aus.

3

Salamba Sirsasana

Aufgrund der umgekehrten Anziehungskraft der Schwerkraft auf die Organe hilft diese Übung bei der Überwindung von Problemen der Leber, der Nieren, des Magens, des Darms und der Fortpflanzungsorgane. Abgesehen von der Heilung von Schwindel stimuliert es bei längerer Anwendung auch die Hypophyse und die Zirbeldrüse, die das Wachstum und die Produktion von Sexualhormonen unterstützen.

4

Halasana

Halasana ist eine Yoga-Pose, die die Nacken-, Schulter-, Bauch- und Rückenmuskulatur stärkt und öffnet. Es beruhigt das Nervensystem, reduziert Stress und stimuliert die Schilddrüse. Es hilft auch Frauen in den Wechseljahren.

5

Paschimottanasana

Diese Yoga-Asana wirkt als Stressabbau und beseitigt Angstzustände, Wut und Reizbarkeit. Es gleicht die Menstruationszyklen aus und wird Frauen dringend empfohlen, insbesondere nach der Entbindung.

6

Shavasana

Yoga für Schwindelkranke

Diese Haltung bringt einen tiefen, meditativen Ruhezustand mit sich, der bei der Reparatur von Geweben und Zellen und beim Abbau von Stress helfen kann. Es hilft auch bei der Senkung von Blutdruck, Angstzuständen und Schlaflosigkeit.

Zu vermeidende Posen

Im Allgemeinen werden Schwindelkranke vor plötzlichen Vorwärtsbeugen gewarnt. Nach unten gerichtete Posen sollten ebenfalls vermieden werden. Darüber hinaus sollten Schwindelkranke Yoga langsam praktizieren, um Schwindel zu vermeiden.

Schließlich muss gesagt werden, dass ein gesunder, reiner Blutfluss zu den Gehirnzellen die Essenz des Prozesses zur Heilung von Schwindel ist. Übungen, die das Nervensystem stimulieren und das Blut reinigen, das zum Gehirn gelangt, sind optimal als Therapie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.